### Robert-Schumann-Schule Frankfurt am Main » Skipping Hearts an der Robert-Schumann-Schule

Robert-Schumann-Schule Frankfurt am Main


Skipping Hearts an der Robert-Schumann-Schule

Abgelegt unter Sport

Wie man mit kleinen Sprüngen viel erreichen kann, lernten die Schüler der 4. Klassen am 29.4.2013 in der Turnhalle.
Mit dem Projekt „Skipping Hearts“ hat es sich die Deutsche Herzstiftung zur Aufgabe gemacht, Schulen in ihren Bemühungen zu unterstützen, Kinder zur Bewegung zu motivieren:

„Skipping Hearts möchte Kinder bewegen und bietet ihnen ein Training im Bereich Rope Skipping (sportliche Form des Seilspringens) an. Rope Skipping eignet sich hervorragend, um Kindern eine gute sportmotorische Basis zu vermitteln. Im Team werden Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, aber auch Koordination, Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl verbessert.Des Weiteren können Kinder durch das Skipping Hearts-Programm etwas über ihr eigenes Herz erfahren. Schlägt mein Herz schneller, wenn ich springe? Was gehört auf mein Pausenbrot und warum ist es wichtig, auf eine gute Ernährung zu achten? Skipping Hearts gibt Antworten und die Möglichkeit, sich mit dem eigenen Herz auseinanderzusetzen.“
So kann man es lesen auf der Homepage der Deutschen Herzstiftung. Auch wir konnten von dieser Initiative profitieren.

Mit fetziger Musik, Springseilen und Herrn Steinbrück, dem Workshopleiter, trainierten die Schüler und Schülerinnen das Seilspringen in allen Variationen. Ob Jungs oder Mädchen, alle waren begeistert und versuchten immer wieder neue Sprungelemente. Am Ende der 2-stündigen Einheit fand eine Vorführung statt, die auch in den Zuschauern die Lust auf „Seilspringen“ weckte.
Was war naheliegender, als am Ende 20 Springseile anzuschaffen, um an Gelerntes anzuknüpfen. Der Förderverien lässt sich sicherlich nicht lange bitten, die Kosten  von
120,- €   für eine sinnvolle Sache zu übernehmen.

Wo muss das Seil eigentlich jetzt hin?

Konzentriert und synchron

Wer springt denn jetzt zuerst?

Die höhere Kunst des Seilspringens

Ob zu zweit oder zu dritt, das Seil schwingt mit!

Seilspringen als Gruppenerlebnis

Interessierte Zuschauer